G-Junioren Berichte

 

G-Jugend-Spiel vom 7. November 2015
VfB Petterweil – SC Dortelweil 0:6

Heute war so ein Spiel, dass am besten vergißt, denn irgendetwas lag in der Luft, was unseren Jungs die Lust am Spiel nahm.
Vielleicht lag es auch an der körperlichen Überlegenheit unserer Gäste, die unser Team eingeschüchtert hat; jedenfalls hatten die Petterweiler Kickcer schlicht keinen Antrieb gegen den Ball zu treten. So kam, was kommen mußte: Dortelweil gewann mit 6:0.

Für Petterweil spielten: Musa Lök (TW), Luca-Gabriel (C), Mikail Simsek, Ben Oeffner, Anton Rentsch, David Kemp, Patryk Florek und Julius Erb
 

G-Jugend-Spiel vom 17. Oktober 2015
SSV Heilsberg – VfB Petterweil 2:1

Mit unserem heutigen Auswärtsspiel beim SSV Heilsberg stand eine schwere Aufgabe auf dem Programm.

Unsere Jungs waren leider wieder ohne Auswechselspieler angereist, was sich im Laufe der Partie nachteilig auswirken sollte. Zunächst aber erspielten sich die VfB Kicker leichte Vorteile, das Mittelfeld mit Ben Oeffner und Konrad Schwan trieb unsere Spitze Felix Moissl an. Felix profitierte davon und schoß unsere Jungs in Führung. Noch im Freudentaumel kassierten wir den Ausgleich. Und so ging es in die Halbzeitpause.

Nach Wiederanpfiff ging das Spiel hin und her. Obwohl unsere Jungs immer müder wurden, konnten sie den Heilsbergern Paroli bieten. Doch kurz vor Schluß war unsere Abwehr um Torwart Musa Lök, Mikail Simsek, David Kemp und Patryk Florek überwunden, Heilsberg traf zum glücklichen 2:1 Sieg.

Schade, dass es wieder einmal an den fehlenden Auswechselspielern scheiterte, sonst wäre heute mindestens ein Unentschieden möglich und zweifelsohne verdient gewesen.

Für Petterweil spielten: Musa Lök (TW/C), Patryk Florek, Ben Oeffner, David Kemp, Konrad Schwan, Felix Moissl (1), Mikal Simsek.

 

G-Jugend-Spiel vom 10. Oktober 2015
VfB Petterweil – FSV Kloppenheim 6:2

Das heutige Spiel hatte eine gewisse Brisanz, denn es war ein Stadtderby. Zu Gast war der FSV Kloppenheim.

Das Petterweiler Team um Kapitän Ben Oeffner war davon wenig beeindruckt. Sie machten einfach das, was ihnen die Trainer gesagt hatten, nämlich Tore schießen. Und so begann ein munteres Spiel, bei dem das Mittelfeld um Julius Erb und Ben Oeffner die Sturmspitzen Felix Moissl und Konrad Schwan immer wieder gekonnt in Szene setzten. Die Petterweiler Mannschaft war mit Universalspielern gut ausgestattet, was man daran erkennen konnte, dass das erste Tor durch Patryk Florek, einem Abwehrspieler erzielt wurde. Kloppenheim hielt stets dagegen, unsere Jungs waren aber immer einen Schritt schneller und bissiger. Unser Sturm lies sich aber auch nicht lange bitten, Felix Moissl erhöhte bis zur Pause auf 3:0.

Nach der Pausenmilch schien es so weiter zu gehen: Wieder war Felix Moissl zur Stelle und erhöhte auf 4:0. Bis dahin hatte die Defensive gerade genug zu tun, um sich warmhalten zu können. Doch nach dem 4:0 schwanden die Kräfte bei Petterweil und die Abwehr um Torwart Musa Lök war gefordert. Patryk Florek, David Kemp und Mikail Simsek kamen ins Schwitzen. Der Ansturm unseres Gastes wurde belohnt und so stand es 4:1. Das Spiel ging nun hin und her, bis es wieder Felix Moissl war, der auf 5:1 erhöhte. Kurz darauf bekamen die Kloppenheimer Unterstützung durch den Gastgeber, denn den Petterweilern unterlief ein Eigentor. Den Schlußpunkt der Felix-Moissl-Show setzte er selbst setzte mit dem 6:2 Endstand.

Die VfB-Kicker freuten sich über einen tollen Sieg und über eine überragende Mannschaftsleistung. Ohne die gute Leistung des Gastes zu schmälern, ging der Sieg für Petterweil auch in dieser Höhe in Ordnung, heute waren sie einfach eine Liga für sich.

Für Petterweil spielten: Musa Lök (TW), Patryk Florek (1), Ben Oeffner (C), David Kemp, Konrad Schwan, Julius Erb, Felix Moissl (5), Mikal Simsek.

G-Jugend-Spiel vom 10. Oktober 2015
VfB Petterweil – FSV Kloppenheim 6:2

Das heutige Spiel hatte eine gewisse Brisanz, denn es war ein Stadtderby. Zu Gast war der FSV Kloppenheim.

Das Petterweiler Team um Kapitän Ben Oeffner war davon wenig beeindruckt. Sie machten einfach das, was ihnen die Trainer gesagt hatten, nämlich Tore schießen. Und so begann ein munteres Spiel, bei dem das Mittelfeld um Julius Erb und Ben Oeffner die Sturmspitzen Felix Moissl und Konrad Schwan immer wieder gekonnt in Szene setzten. Die Petterweiler Mannschaft war mit Universalspielern gut ausgestattet, was man daran erkennen konnte, dass das erste Tor durch Patryk Florek, einem Abwehrspieler erzielt wurde. Kloppenheim hielt stets dagegen, unsere Jungs waren aber immer einen Schritt schneller und bissiger. Unser Sturm lies sich aber auch nicht lange bitten, Felix Moissl erhöhte bis zur Pause auf 3:0.

Nach der Pausenmilch schien es so weiter zu gehen: Wieder war Felix Moissl zur Stelle und erhöhte auf 4:0. Bis dahin hatte die Defensive gerade genug zu tun, um sich warmhalten zu können. Doch nach dem 4:0 schwanden die Kräfte bei Petterweil und die Abwehr um Torwart Musa Lök war gefordert. Patryk Florek, David Kemp und Mikail Simsek kamen ins Schwitzen. Der Ansturm unseres Gastes wurde belohnt und so stand es 4:1. Das Spiel ging nun hin und her, bis es wieder Felix Moissl war, der auf 5:1 erhöhte. Kurz darauf bekamen die Kloppenheimer Unterstützung durch den Gastgeber, denn den Petterweilern unterlief ein Eigentor. Den Schlußpunkt der Felix-Moissl-Show setzte er selbst setzte mit dem 6:2 Endstand.

Die VfB-Kicker freuten sich über einen tollen Sieg und über eine überragende Mannschaftsleistung. Ohne die gute Leistung des Gastes zu schmälern, ging der Sieg für Petterweil auch in dieser Höhe in Ordnung, heute waren sie einfach eine Liga für sich.

Für Petterweil spielten: Musa Lök (TW), Patryk Florek (1), Ben Oeffner (C), David Kemp, Konrad Schwan, Julius Erb, Felix Moissl (5), Mikal Simsek.

G-Jugend-Spiel vom 26. September 2015
VfB Petterweil – SV Gronau 4:4

Die Zuschauer sahen heute ein Spiel auf Augenhöhe. Den glücklicheren Start erwischte das Petterweiler Team und ging durch einen schön herausgespielten Treffer mit 1:0 durch Anton Rentsch in Führung. Die Gronauer waren keineswegs geschockt und hielten dagegen. Die Petterweiler Defensivabteilung mit Patryk Florek und David Kemp hatte alle Hände voll zu tun. Doch dem Druck der Gäste konnten sie nicht immer stand halten und so gingen die Gronauer mit 3:1 in Führung. Das markierte auch den Halbzeitstand.

In der zweiten Hälfte wurde es sehr spannend. Unsere Jungs spielten wieder in Minimalbesetzung, also ohne Auswechselspieler, so dass die Kräfte schwanden. Jedoch rappelte sich die Offensive mit Felix Moissl, Musa Lök, Anton Rentsch und unserem Flügelflitzer Ben Oeffner immer wieder auf und setzten Gronau unter Druck. Das wurde mit dem zwischenzeitlichen Ausgleich belohnt. Obwohl optisch überlegen, konnten die Gronauer nur noch einmal in Durchgang unseren Keeper Mikail Simsek überwinden. Fünf Minuten vor Spielende gingen die Gäste mit 4:3 in Führung. Felix Moissl, gerade von einer Erkältung genesen, packte sich entschlossen den Ball und erzielte zwei Minuten vor dem Abpfiff den Ausgleich und machte seinen Hatrick perfekt.

Insgesamt ist es ein verdientes Ergebnis, denn der optischen Überlegenheit der Gronauer setzten unsere Jungs Kampfgeist und Moral entgegen.

Die Petterweiler Mannschaft spielte mit Mikail Simsek (TW), Musa Lök, Patryk Florek (C), Felix Moissl (3), Ben Oeffner, David Kemp, Anton Rentsch (1).

G-Jugend-Spiel vom 19. September 2015
FV Bad Vilbel – VfB Petterweil     7:5

Das war ein Spiel mit zwei gegensätzlichen Halbzeiten: Die Petterweiler Jungs begannen druckvoll. Unter Führung von Kapitän Anton Rentsch belagerten sie das Vilbeler Tor.
Schnell führte Petterweil durch Anton Rentsch und Patryk Florek mit 2:5, was auch den Halbzeitstand bedeutete.

Nach der Halbzeit kam dann der Einbruch unserer Jungs. Angereist waren wir mit exakt der Mannschaftsstärke für das Feld also ohne Auswechselspieler. Das sollte sich im zweiten Durchgang nachteilig auswirken. Die Kräfte schwanden und unser Keeper Musa Lök bekam sichtlich mehr zu tun. Unsere Jungs kämpften tapfer, aber es half nichts, die Kräfte waren irgendwann erschöpft und so kam, was kommen mußte, ein ums andere Gegentor. Unsere Jungs haben aber keinen Grund traurig zu sein, denn in Halbzeit 1 haben sie das Spiel kontrolliert. Die Niederlage war kein Aufbäumen des Gegners sondern ein Schwächeeinbruch unsererseits: Das kann passieren. Am Ende stand es 7:5

Angesichts der ersten Halbzeit hätte Petterweil ein Unentschieden verdient gehabt. So können unsere Jungs stolz auf die erste Halbzeit sein und hoffen, dass demnächst alle Mannschaftskameraden wieder am Spiel teilnehmen.

Die Petterweiler Mannschaft spielte mit Musa Lök (TW), Patryk Florek (1), Konrad Schwan, Ben Oeffner, David Kemp, Anton Rentsch (C/4), Julius Erb.

G-Jugend-Spiel vom 12. September 2015
VfB Petterweil – JSG Karben     10:5

Die neue Saison bgeann, wie die alte endete: Mit einem zweistelligen Ergebnis unserer Jungs. Letzte Saison waren es noch die „Kleinen“ diese Saison trumpften sie im ersten Spiel groß auf. Unsere Mannschaft war von Beginn an glänzend aufgelegt und kam sofort nach dem Anpfiff zu ihrem ersten Tor. Es folgte die große Felix Moissl-Show: Unermüdlich erkämpfte er sich den Ball und trieb seine Mannschaft nach vorne. Mit Anton Rentsch und Ben Oeffner bekam er starke Unterstützung und wechselte sich beim Tore schießen mit Anton ab. Das neue Trainergespann um Karolina, Mahmut und Mo konnte mit der Saisionvorbereitung zufrieden sein, die individuell überlegene Petterweiler Mannschaft spielte sich in einen Rausch. Die JSG kam vereinzelt in Richtung unseres Tores, konnte unsere Abwehr um Patryk Florek und Luca-Gabriel Georgis aber nur zweimal überwinden. In der Verwertung der Chancen war uns die JSG allerdings deutlich überlegen, denn deren zwei Tore kamen aufgrund von zwei Durchbrüchen zustande. Ansonsten hatte unser Keeper eine ruhige erste Halbzeit, die mit 4:2 endete.

Die zweite Hälfte wurde trotz Unterzahl noch eindeutiger im Spielverlauf. Es folgte die Anton Rentsch-Show, der in der Manier eines Gerd Müller ein ums andere Mal vor dem Tor der JSG lauerte und den Ball über die Linie befördete. Nach dem 8:2 lösten unsere Jungs die taktische Formation auf, weil jeder mal ein Tor erzielen wollte. Folglich wurde es für unseren Keeper Musa Loek ungemütlicher. Denn sofort wurde das bestraft und ebenso effizient wie die JSG in der ersten Halbzeit ihre Chancen nutze, tat sie es in Durchgang 2. Nach einer kurzen Unterweisung des Petterweiler Trainergespanns, das die Mannschaft nochmal daran erinnerte, nicht nur vor dem gegnerischen Tor zu stehen, sondern auch das eigene Tor zu bewachen, schaukelten die Petterweiler den Sieg ungefährdet nach Hause und freuten sich am Ende über einen gelungenen Saisonstart mit 10:5.

Insgesamt geht der Sieg in Ordnung; das Spiel war sehr fair und die Mannschaften hatten auch im anschließenden Elfmeterschießen viel Spaß.

Die Petterweiler G-Jugend spielte mit Patryk Florek, Ben Oeffner, Felix Moissl (C/5), Musa Loek (TW), Anton Rentsch (5), Luca-Gabriel Georgis.

SAISON 2014/2015
G-Jugend-Spiel vom 6. Juni 2015
JSG Karben I (VfB Petterweil) – SC Dortelweil II     10:1

Die G-Jugend feierte in ihrem achten Pflichtspiel seit der Winterpause ihren siebten Sieg mit einem tollen Torverhältnis von 81:12 Toren. Damit haben sich unsere Jungs die inoffizielle Meisterschaft in ihrer Gruppe gesichert!

Bei Temperaturen von nahe 30 Grad und bei stechender Sonne entwickelte sich ein munteres Spiel. Beide Teams waren in der annähernd gleichen Altersklasse angetreten, wobei die „Älteren“ bei Petterweil zunächst pausieren mußten. Das Spiel gehörte dem „Nachwuchs“ und so machten Felix, Patryk, Ben, Mikail, David und Musa unter der „Aufsicht“ von Justus, unserem Tormann, das Spiel.

Es entwickelte sich ein munterer Schlagabtausch, der lange Zeit torlos blieb. Dortelweil kam besser ins Spiel, scheiterte aber immer wieder an der Abwehr um Mikail und Felix und wenn gar nichts half, stand Justus im Tor und parierte.

Aufgund der hohen Temperaturen kam es etwa zur Mitte der ersten Halbzeit zu einem Blockwechsel, mit einem Schlag wurden die drei „Älteren“ Jannis, Moritz und Erik eingesetzt. Unsere Jungs erhöhten den Druck und der Torreigen begann.

Auch nach der Pause, als die Jüngeren wieder auf dem Feld waren, hielten sie bravorös den Druck aufrecht und erzielten ein Tor nach dem anderen. Sehenswerte Ballstafetten und schöne Soli von Ben fast über das ganze Feld machten das Spiel aus Petterweiler Sicht sehr sehenswert. Und wenn der Ball vor das Dortelweiler Tor kam, war oft Patryk zur Stelle und schoß ein; mit vier Treffern hatte er heute die meisten Erfolgserlebnisse.

Insgesamt ging der Endstand von 10:1 in Ordnung, obgleich es anfänglich ein ausgeglichenes Spiel zu werden schien. Letztlich entschied die Spielfreude unser Jungs die Partie.

Die G-Jugend spielte mit Justus Milnik (C, TW 1.Hz., (1)), Moritz Tischbein (TW 2. Hz, (1)), Mikail Simsek, Eric Rifinius (1), Patryk Florek (4), Ben Oeffner, Felix Moissl (1), David Kemp, Jannis Schrage (2), Musa Loek.

G-Jugend-Spiel vom 30. Mai 2015
JSG Karben I (VfB Petterweil) – FC Massenheim     1:5

Es gibt Tage, da steht man einfach nur neben sich. So einen hatten unsere Jungs heute erwischt. In der ersten Halbzeit lief das Spiel komplett an uns vorbei, einfachste Spielzüge klappten nicht, folglich nutzte Massenheim die Chancen und ging schnell in Führung.

Zu keiner Zeit in der ersten Halbzeit fanden unsere Petterweiler Jungs die richtige Einstellung zum Spiel. Individuelle Fehler ergänzten die desolate Vorstellung. Unser Ziel, den Gegner nicht auf unser Tor schießen zu lassen, erfüllten wir nicht. Mit 3:0 für den Gast ging es in die Pause.

Nach der Pause fingen sich unsere uns und kamen etwas besser ins Spiel. Das Ergebnis hatte ihnen sichtbar zugesetzt und so stimmte von nun an die Einstellung, was zwangsläufig kurz nach der Pause zum Anschlußtreffer führte. In der Folgezeit kamen wir zwar sehr oft vor das Massenheimer Tor, scheiterten aber entweder an der eigenen Umständlichkeit, den Ball ins Tor zu bringen, oder am guten Massenheimer Schlußmann.

So kam, was kommen mußte: Massenheim nutzte unsere offensive Ausrichtung zu Kontern und war noch zweimal erfolgreich. Der Endstand von 1:5 ging vollkommen in Ordnung, Massenheim war heute einfach eine Klasse besser.

Die G-Jugend spielte mit Mikail Simsek (TW), Julius Erb, Justus Milnik, Eric Rifinius (C), Sofiane Tere, Maurice Klein (1), Luis Meisenbach, Patryk Florek, Anton Rentsch, David Kemp, Luis Meisenbach, Jannis Schrage.

G-Jugend-Spiel vom 16. Mai 2015
VfB Friedberg – JSG Karben I (VfB Petterweil)     2:6

Aus dem Hinspiel war uns der VfB Friedberg als sehr schußstarke Mannschaft in Erinnerung, so dass die Mannschaft die Aufgabe hatte, keinen Schuß auf unser Tor zuzulassen, das wieder von unserem glänzend parierenden Schlußmann Mikail Simsek gehütet wurde.

Die Aufgabe wurde anfänglich perfekt umgesetzt, so dass die 1:0 Führung bereits nach 2 Minuten erfolgte. Friedberg war keineswegs geschockt und erwischte uns zwei Minuten später in der Vorwärtsbewegung kalt mit dem Ausgleich. Die Petterweiler Jungs waren ihrerseits auch nicht geschockt und antworteten kurze Zeit später mit der erneuten Führung.

Dann folgte eine Phase mit sehenswerten Kombinationen der Petterweiler. Immer wieder tauchten unsere Jungs vor dem Friedberger Tor auf, doch sie scheiterten entweder am Friedberger Schlußmann oder an der fehlenden Orientierung zum Tor; man hätte vermuten können, dass das Zielwasser bei allen Petterweilern beim heutigen Frühstück gefehlt hatte. Noch vor der Halbzeit erhöhte Petterweil auf 3:1, so ging es in die Halbzeit.

In der zweiten Hälfte setzte Petterweil sein Spiel fort. Folglich fielen zwei von drei Treffern für Petterweil aus Kontersituationen: In beiden Fällen schaltete das Pettwerweiler Mittelfeld blitzschnell von Abwehr auf Angriff um und überrante den Gegener mit sehenswerten Doppelpässen, die erfolgreich mit Toren abgeschlossen wurden.

Die zwischenzeitliche 6:1 Führung verkürzte Friedberg in der Nachspielzeit, als die Petterweiler Jungs gedanklich schon in der Kabine waren.

Die G-Jugend spielte mit Mikail Simsek (C, TW), Julius Erb, Justus Milnik, Eric Rifinius (3), Sofiane Tere (1), Maurice Klein (1), Luis Meisenbach, Patryk Florek, Luca-Gabriel Georgis, Moritz Tischbein (1).

G-Jugend-Spiel vom 9. Mai 2015
JSG Karben I (VfB Petterweil) – KSV Klein-Karben II     19:0

Wie bereits im Hinspiel wurde es ein einseitiges Spiel. Obwohl beide Mannschaften in der Altersstruktur ähnlich waren, überliefen unsere Jungs den Gast aus Klein-Karben.

Bei Petterweil spielten insbesondere unsere jungen Jahrgänge Patryck, Luca Gabriel, Musa, Felix und Mikail, der in der ersten Halnzeit das Tor hütete. Unterstützt wurden sie sporadisch durch die „Alten“.

Für Mikail wurde es ein langweiliges Spiel, den Ball bekam er nicht zu fassen. Jeden Angriff des Gastes fing unsere Mannschaft spätestens an der Mittellinie ab und kam überwiegend durch Einzelaktionen zu einem Halbzeitstand von 10:0.

Nach der Halbzeit ging Moritz ins Tor. Er hatte im Verlauf öfter den Ball und war sogar einmal im Glück, als ein Klein-Karbener Spieler alleine vor ihm auftauchte, den Ball aber links am Tor vorbeischoß. 

Das Spiel der Petterweiler Kicker war auch in der zweiten Halbzeit von Einzelaktionen geprägt, die durch Tore abgeschlossen wurden. Am Ende stand es 19:0.

Die Petterweiler Torschützen waren Erik Rifinius (3), Felix Moissl (2), Jannis Schrage (2), Justus Milnik (4), Moritz Tischbein (2), Patryk Florek (2) und Sofiane Tere (4).

Die G-Jugend spielte mit Mikail Simsek (1. H. TW), Felix Moissl (C), Justus Milnik, Eric Rifinius, Sofiane Tere, Musa Loek, Luis Meisenbach, Patryk Florek, Mikail Simsek, Luca Gabriel Georgis, Moritz Tischbein (2. H. TW).

G-Jugend-Spiel vom 18. April 2015
SC Dortelweil II – JSG Karben I (VfB Petterweil)     0:14

Unsere bisherige Bilanz gegen Dortelweil ist durchwachsen: Eine Niederlage, ein Unentschieden sowie ein Sieg. Entsprechend defensiv war unsere Aufstellung. Nachdem es jedoch nach wenigen Minuten bereits 0:3 stand, lösten wir unsere Defensive auf. Was folgte, war ein einseitiges Spiel: Unsere Jungs überrannten den Gastgeber, der durchschnittlich ein Jahr jünger war.

Der Einsatz unserer Jüngsten stand fortan im Vordergrund: Felix, Musa, Patryck, Anton sowie Torwart Mikail rockten das Spiel. Dortelweil kam zwar einige Male vor unser Tor, sie scheiterten jedoch immer an unserem glänzend parierenden Torwart Mikail. Eine geschlossene Mannschaftsleistung unter Führung der „Älteren“ führte zu einem deutlichen Sieg.

Die G-Jugend spielte mit Mikail Simsek (TW), Justus Milnik (2), Eric Rifinius (4), Sofiane Tere (2), Maurice Klein (C) (3), Musa Loek, Luis Meisenbach, Patryk Florek (3), Anton Rentsch, Felix Moissl.

 

G-Jugend-Spiel vom 4. April 2015
JSG Karben GI (VfB Petterweil)  –  JSG Karben FII (VfB Petterweil)     0:4

Unsere FII stand uns freundlicherweise als Ersatz für die kurzfristige Absage unseres eigentlichen Gegners SV Gronau zur Verfügung.

Wir nutzten das Spiel für eine Standortbestimmung, denn ein Großteil unserer G-Jugendspieler wird kommende Saison in die F-Jugend wechseln. Die naturgemäß körperliche Überlegenheit konnten die F-Jugendspieler zunächst nicht im Spiel in zählbare Ergebnisse umsetzen. Unsere G-Jugendspieler hielten tapfer dagegen und erkämpften sich Ball um Ball. Erst ein harter und plazierter Distanzschuß unter die Latte markierte die 1:0 Führung für die F-Jugend. Die weiterhin kämpferische Vorstellung unserer G-Jugend wurde leider nicht belohnt, die F-Jugend hielt den Druck aufrecht und kam durch zwei weitere Distanzschüsse zum 3:0. Ein Mißverständnis in unserer Abwehr markierte den Schlußpunkt zum 4:0 für die F-Jugend.

Wenngleich das Ergebnis deutlich ausgefallen ist, konnte unsere Mannschaft erhobenen Hauptes das Feld verlassen. Die Zweikämpfe haben wir angenommen und oftmals für uns entscheiden. Die spielerische Einstellung unseres Teams war sehr gut, letztlich fehlte uns Schußkraft und Körperlichkeit, um gegen die „Älteren“ zu bestehen.

Die G-Jugend spielte mit Moritz Tischbein (TW), Justus Milnik, Eric Rifinius, Sofiane Tere, Maurice Klein, Musa Loek, Ben Oeffner, David Kemp, Luis Meisenbach, Patryk Florek

G-Jugend-Spiel vom 28. März 2015
SV Massenheim  –  JSG Karben I (VfB Petterweil)     3:6

Massenheim war uns aus der Hinrunde als offensiv starke Mannschaft in Erinnerung, entsprechend defensiv begannen wir das Spiel mit drei Abwehrspielern. Da Mikail Simsek sein Torwart-Debüt gab, war das Ziel unserer Bemühungen, Schüsse auf unser Tor zu verhindern. Dies gelang hervorragend und Dank einer sehr überzeugenden Offensivleistung gingen wir mit 4:0 in die Halbzeit. Allerdings spiegelt das Halbzeitergebnis nicht den Spielverlauf wider, denn die Massenheimer waren oftmals gefährlich vor unser Tor gekommen, unsere Abwehr war aber jederezit erfolgreich zur Stelle.

Was in der zweiten Halbzeit folgte, war zunächst ein Lehrstück für eine unkonzentrierte Spielführung. Unsere Defensivabteilung wurde von 3 auf 2 Spieler verringert. Angesichts des auskömmlichen Vorsprungs wollten alle unsere Kicker Tore erzielen und vergaßen dabei die Abwehrarbeit. Im Handumdrehen verkürzte Massenheim auf 3:4. Daraufhin sortierte Abwehrchef Moritz Tischbein seine Mitstreiter und die Offensive um Sofiane Tere sorgte für zwei weitere Tore, so dass es am Ende 6:3 für Petterweil stand. Angesichts der ersten Halbzeit und einer reifen Mannschaftsleistung geht der Sieg – wenn auch um ein Tor zu hoch – in Ordnung.

Die Torschützen waren Erik Rifinius (3), Maurice Klein, Felix Moissl, und ein Eigentor der Massenheimer.

Die JSG spielte mit Mikail Simsek (TW), Felix Moissl, Jannis Schrage, Moritz Tischbein, Justus Milnik, Eric Rifinius (C), Sofiane Tere, Maurice Klein, Musa Loek.

G-Jugend-Spiel vom 14. März 2015
JSG Karben I (VfB Petterweil)  –  VfB Friedberg     7:1

Die zunächst defensiv eingestellten Kicker der JSG Karben versuchten das Spiel aus der Defensive heraus zu kontrollieren. Auf beiden Seiten gab es Torchancen, allerdings haperte es mit deren Verwertung. Folgerichtig stand es zur Halbzeit 0:0.

In der zweiten Hälfte hatten sich unsere Jungs auf den Gegner eingestellt und agierten offensiver. Aus einem druckvollen Angriff heraus resultierte das erste Tor für die Petterweiler Jungs: Jannis Schrage schoß auf Höhe des Strafraumes aufs Tor, der Friedberger Schlußmann wehrte den Ball ab, jedoch prallte der Ball gegen einen eigenen Mitspieler und von dort ins Tor. Was dann folgte, war Einbahnstraßenfußball: Unsere Jungs stürmten und zogen mit 7:0 davon. Es war der starken Defensive um Schlußmann Felix Moissl zu verdanken, dass die JSG Karben keine Treffer kassierte. Der Ehrentreffer für die Gäste aus Friedberg fiel drei Minuten vor Schluß. Verdient, wenn auch um einige Tore zu hoch, kamen unsere Jungs zu einem 7:1 Sieg.

Die Torschützen waren Jannis Schrage, Justus Milnik (2) und Moritz Tischbein (3).

Die JSG spielte mit Felix Moissl (TW), Luis Meisenbach, Jannis Schrage, Moritz Tischbein, Patryk Florek, Justus Milnik, Luca-Gabriel Georgis (C), Sofiane Tere, Musa Loek, David Kemp, Anton Rentsch.

 

G-Jugend-Spiel vom 7. März 2015 – Kantersieg im Stadtderby
KSV Klein-Karben II  –  JSG Karben I (VfB Petterweil)     0:18

Das Spiel war einseitig: Eine im Durchschnitt ein Jahr jüngere und somit unerfahrene Mannschaft des KSV Klein-Karben traf auf eine glänzend aufgelegte Petterweiler Truppe.

Die Spieler von Klein-Karben kämpften tapfer, hatten aber der Kaltschnäuzigkeit unserer Jungs nichts entgegenzusetzen. Aus fast jeder Situation erkämpften sich die Petterweiler bereits in der gegnerischen Hälfte den Ball und kamen folglich zu einem Kantersieg mit 18 Toren.

Die Torhüter waren bemitleidenswert: Der KSV Keeper mußte zu oft hinter sich greifen und Jannis Schrage, dem Petterweiler Schlußmann, war langweilig, denn er hatte nur eine Ballberührung während der gesamten Spielzeit.

Die Petterweiler Torschützen waren Erik Rifinius (4), Justus Milnik (5), Maurice Klein (4) und Moritz Tischbein (5).

G-Jugend-Spiel vom 28. Februar 2015
FSG Burg-Gräfenrode  –  JSG Karben I (VfB Petterweil)     2:5

Die Anfangsphase verschliefen die Jungs der JSG, so dass sie folgerichtig mit 0:1 in Rückstand gerieten. Der Rückstand war zugleich der Weckruf, unsere Jungs spielten in der Folge engagiert und nutzen ihre Chancen konsequent. Zur Pause stand es 4:1 für die JSG, wobei das Ergebnis die Spielverteilung nicht widerspiegelt, denn Burg-Gräfenrode kam immer wieder gefährlich vor unser Tor, unsere vielbeinige Abwehr war aber stets zur Stelle und verhinderte Gegentreffer.

Nach der Pause war das Spiel ausgeglichener. Burg-Gräfenrode verkürzte zwischenzeitlich auf 2:4, was unsere Jungs mit dem 5:2 beantworteten.

Die Tore für die JSG Karben I erzielten Sofiane Tere, Moritz Tischbein (2), Jannis Schrage und Maurice Klein.

G-Jugend-Spiel vom 21. Februar 2015
JSG Karben I (VfB Petterweil)  –  KSV Klein-Karben     5:3

Das Stadtderby der G-Jugenden entschied die JSG mit 5:3 für sich.
In einem Spiel auf Augenhöhe nutzte die JSG in der ersten Halbzeit ihre Chancen  konsequenter und ging mit 3:0 in Führung.
Nach der Halbzeit breitete sich ein Gefühl des sicheren Sieges bei der JSG aus, was Klein-Karben prompt mit zwei Anschlußtreffern zum 3:2 quittierte. Die JSG kam anschließend wieder zu einem Treffer, der kurz vor Schluß mit einem Gegentreffer zum 4:3 beantwortet wurde. In der Schlußminute fiel das 5:3 für die JSG. Der Sieg unserer Jungs geht in Ordnung, wenn dieser auch mit einem Tor zu hoch ausfiel.

G-Jugend-Spiel vom 7. Februar 2014
JSG Karben I (VfB Petterweil)  –  FV Bad Vilbel     0:2

Es war ein Spiel auf Augenhöhe. In einer offenen Partie stand es zur Halbzeit 0:0. Im zweiten Abschnitt war der Gast aus Bad Vilbel bei der Verwertung seiner Chancen erfolgreicher und kam folgerichtig zu einem verdienten aber um ein Tor zu hoch ausgefallenen 2:0 Erfolg.
Insgesamt haben die Zuschauer ein von beiden Seiten offensiv geführtes Spiel mit vielen Torchancen gesehen, bei dem auch unsere Jungs mit erhobenen Haupt das Spielfeld verlassen konnten.

G-Jugend-Spiel vom 24. Januar 2015
FC Massenheim  –  JSG Karben I (VfB Petterweil)     0:4

Für die G-Jugend Kicker des VfB Petterweil/JSG Karben I begann die Rückrunde vielversprechend: Gegen die stark ersatzgeschwächten Massenheimer kam unsere G-Jugend zu einem verdienten 4:0 Erfolg. Unser Team zeigte eine geschlossene Mannschaftsleitung in einem einseitigen Spiel.

Die Tore erzielten Eric Rifinius (2x), Sofiane Tere und Maurice Klein.

G-Jugend-Spiel vom 22. November 2014
JSG Karben I (VfB Petterweil)  –  FC Ober Rosbach     6:0

In der ersten Halbzeit war das Spiel lange ausgeglichen, obwohl der FC Ober-Rosbach krankheitsbedingt geschwächt war. Der Pausenstand von 2:0 ging ob der größeren Offensivanteile Petterweils
in Ordnung.

In der zweiten Halbzeit war die Kondition entscheidend, die Petterweil aufgrund seiner vielen Wechselspieler nutzen konnte. Der Endstand von 6:0 fiel zu hoch aus.